Perfekte Kombination aus digitaler und analoger Grammatikarbeit

Mit unseren Materialien von „Sag es auf Deutsch – Grammatik“ können sich die Schüler viele Themen aus dem Bereich Grammatik, wie z.B. Verbkonjugationen, Satzbau, etc. digital selbst erarbeiten und anschließend mit Hilfe der passenden Arbeitsblätter üben und vertiefen.

Alle Aufgaben aus der Lernsoftware werden in den begleitenden Arbeitsblättern nochmal eins zu eins aufgegriffen.

Die Materialien von „Sag es auf Deutsch – Grammatik“ sind nicht nur für den DaZ-Bereich geeignet, sondern vielmehr für alle Grundschulkinder. Sie enthalten viele wichtige Themen aus dem Deutschunterricht und können daher zum abwechslungsreichen Üben genutzt werden.

Mit „Sag es auf Deutsch – Grammatik“ haben wir einen Nachfolger zu den Materialien von Sag es auf Deutsch – Buchstaben entwickelt.

Die Reihe besteht aus einer Lernsoftware, dazu passenden Arbeitsblättern und einem Arbeitsheft.

Alle Komponenten sind ideal aufeinander abgestimmt, um nahtloses Arbeiten zu ermöglichen.

Unsere Produkte enthalten alle die gleichen Aufgabenformate, damit sich die Schüler schnell zurechtfinden.

Es ist keine Vorbereitung mehr nötig, da alles direkt einsatzbereit ist.

Der Einsatz der Lernsoftware im Unterricht kann die Lehrkräfte erheblich entlasten.

Die Materialien sind auch für Förderschulen mit dem Schwerpunkt geeignet.

Konzept

Das Arbeitsheft

Das Arbeitsheft „Sag es auf Deutsch – Grammatik“ enthält alle wesentlichen Inhalte aus Klasse 2 und kann daher direkt im Anschluss an die Alphabetisierung eingesetzt werden. Es gibt einige wesentliche Merkmale, die es für den Einsatz im DaZ-Unterricht auszeichnet:

  • es enthält alltagsnahe Wörter
  • alle Bilder sind mit farbigen Artikelpunkten versehen
  • die Wörter zu den Bildern können in der dazugehörigen Lernsoftware angehört werden
  • enthält einfache Aufgabenformate und einfache Texte
  • einfache Einführung von Grammatikregeln
  • Rechtschreibübungen unter anderem anhand von Lernwörtern
  • orientiert sich am Grundwortschatz NRW
  • Teste dich-Seiten am Ende eines Themas

Da das Heft die Inhalte von Klasse 2 enthält, kann es auch für einen kompletten Jahrgang genutzt werden. Dies empfiehlt sich vor allem an Standorten mit vielen Schülern mit Migrationshintergrund.

Das Arbeitsheft ist so konzipiert, dass es von vorne nach hinten durchgearbeitet werden kann. Dabei wechseln sich die Grammatikthemen mit Leseaufgaben zu bestimmten Wortschatzthemen und Rechtschreibübungen ab.
Da die Aufgaben vorwiegend für DaZ-Lerner gemacht sind, wird der Bereich „Texte schreiben“ bewusst vernachlässigt. Dennoch bietet es sich auf einigen Seiten im Buch an, über die Aufgaben hinaus, eigene Texte zu schreiben. So kann zum Beispiel auf Seite 58 beim Thema Adjektive anhand der Textvorlage ein Kind aus der Klasse beschrieben werden. Auf Seite 61 können die Schüler ein eigenes Monster malen und dann eine entsprechende Beschreibung dazu erstellen.

Wenn eine ganze Klasse bzw. ein ganzer Jahrgang mit dem Lehrwerk arbeiten soll, empfehlen wir die Bereiche „Lesen“ und „Texte schreiben“ mit Hilfe von einfachen Lektüren und Bilderbüchern einzubauen. So sammeln die Schüler bereits erste Erfahrungen mit richtigen Büchern und können im Anschluss auch Fragen zum Buch z.B. bei Antolin (kostenpflichtig) beantworten.

Folgende Methoden/Inhalte eignen sich besonders gut:

  • Erstellen eines Wortspeichers passend zum Buch
  • Nachspielen einzelner Szenen
  • Entwicklung von Stabpuppenspielen (Stabpuppen können im Kunstunterricht erstellt werden)
  • Nacherzählung
  • Lesetagebuch
  • Erstellen einer Leserolle
  • Personenbeschreibung
  • uvm.

Bei der Textproduktion von Schülern mit wenig Deutschkenntnissen hilft die Methode des „generativen Schreibens“. Hierbei werden mit vorgegebenen Satzmustern neue Texte verfasst.

Auch mit DaZ-Gruppen können schon früh Bücher projektartig in den Unterricht eingebaut werden. Hier bieten sich vor allem solche Geschichten an, die einen wiederkehrenden Satzbau aufweisen.
Denkbar wäre auch, dass die Schüler in ihren Regelklassen mit dem Arbeitsheft und der passenden Software lernen und in ihren DaZ-Gruppen gemeinsam mit Bilderbüchern arbeiten.

Ein konkretes Buchprojekt für Kinder mit sehr wenig Deutschkenntnissen:
In dem Buch „Die kleine Maus sucht einen Freund“ wird immer die gleiche Frage gestellt, die sich an verschiedene Tiere richtet. Hierzu kann man dann ein ganz einfaches Stabpuppenspiel machen oder das ganze szenisch nachspielen. Der Wortschatz ist überschaubar und kann spielerisch eingeführt werden.

Verknüpfung von Arbeitsheft und Lernsoftware

Das Arbeitsheft kann zusammen mit der Lernsoftware (Wortschatz und Grammatik) verwendet werden.

Oben rechts auf den Seiten ist immer angegeben, welche Übungen aus der Lernsoftware zum Thema der aktuellen Seite passen.

Wir empfehlen, zuerst mit der Lernsoftware zu üben und anschließend im Arbeitsheft zu arbeiten, da hier dann erfahrungsgemäß weniger Fehler gemacht werden.

Verknüpfung von Lernsoftware und Arbeitsblättern

Zu allen Spielen der Lernsoftware gibt es die passenden Arbeitsblätter.

Dementsprechend können sie als zusätzliche Übungen zum Arbeitsheft verwendet werden.