Materialpaket

Das Materialpaket besteht aus vielen verschiedenen Komponenten, die zusätzlich zu den Arbeits- und Leseheften eingesetzt werden können. Es handelt sich gewissermaßen um ein „Rundum-sorglos-Paket“. Lehrkräfte müssen keine Materialien mehr selbst erstellen, da hier alles Wesentliche enthalten ist, was im Anfangsunterricht benötigt wird. Im Folgenden gibt es einen kurzen Überblick. Weiter unten werden die einzelnen Materialien mit ihren Einsatzmöglichkeiten nochmal ausführlich beschrieben.

Überblick

Abschreibkartei

71 nummerierte Karten, die vielfältig eingesetzt werden können.

Anlaut-Bingo

Als Spiel für zwischendurch, um sich mit den Bildern der Anlauttabelle vertraut zu machen.

Anlaut-Rap

Passend zur Anlauttabelle und für eine Vernetzung des Deutsch- und Musikunterrichts.

Buchstabenstationen

Verschiedene Arbeitsblätter wie Suchsel, Lautposition und Nachspuren als Ergänzung der Buchstabenstationen.

Einführung Vokale

Exemplarische Einführung des Prinzips „jede Silbe hat einen Vokal“.

Arbeitsblätter Schreiben

Zur Förderung der Schreibfähigkeit mit den bekannten Bildern aus dem Arbeitsheft.

Lernzielkontrollen

Zur Überprüfung des Gelernten passend zu den Arbeits- und Leseheften.

Lesehausaufgaben

Zur Verbesserung der Lesetechnik und mit verschiedenen Schwierigkeitsniveaus.

Lernwörter

Zur Verbesserung der Rechtschreibung werden je acht Wörter gezielt geübt.

Lese-Mal-Aufgaben

Anspruchsvollere Aufgaben als Differenzierung für die stärkeren Schüler.

Ausführliche Informationen zum Materialpaket

Die Abschreibkartei kann sehr vielfältig eingesetzt werden. Die 71 Karten sind nummeriert und die Sätze ergeben sich aus dem Buchstabenzuwachs im Arbeitsheft, wodurch die Kartei frühzeitig in den Unterricht eingebunden werden kann. Für jeden neuen Laut kommen zwei Karten hinzu. Während der Freiarbeit können die Schüler die Kartei zum Abschreiben nutzen. Alternativ können die Kinder sich auch gegenseitig die Sätze diktieren. Ebenso können die Karten in der Klasse ausgehängt und für ein Schleichdiktakt genutzt werden.

Das Anlaut-Bingo enthält 28 Spielfelder zum Trainieren der Buchstaben und der dazugehörigen Anlautbilder. Jedes Kind erhält ein 3×3-Feld. Diese sind alle unterschiedlich und enthalten die Bilder der Anlauttabelle. Die Lehrkraft nennt entweder ein Bild und die Kinder benennen den dazugehörigen Laut oder umgekehrt. Wer das entsprechende Bild auf seiner Karte hat, darf ein Plättchen darauf ablegen. Gewonnen hat, wer zuerst drei Plättchen in einer Reihe liegen hat.

Mit Hilfe des Anlaut-Raps können frühzeitig alle Buchstaben mit ihren Lautbildern eingeübt werden. Dies ermöglicht im Anschluss die selbstständige Arbeit mit der Anlauttabelle. Zudem kann hierdurch der Deutsch- mit dem Musikunterricht vernetzt werden. Der Rap lässt sich gut bei Festen oder Einschulungsfeiern von den Kindern präsentieren.

Buchstaben werden mit Erstklässlern in der Regel mit Stationen eingeführt. Die hierbei verwendeten Arbeitsblätter sowie die Beschreibung weiterer Stationen mit passendem Laufzettel sind in diesem Paket enthalten. Anstatt für Stationen können die Aufgaben auch einfach als zusätzliche Arbeitsblätter genutzt werden.

Die Datei Einführung Vokale erklärt exemplarisch wie das Prinzip „jede Silbe enthält einen Vokal“ kindgerecht eingeführt werden kann. Im Arbeitsheft Teil B wird dies beim Buchstaben U thematisiert. Es sollte sorgfältig im Unterricht behandelt werden, da es wichtig für die Ablösung von der Skelettschreibweise ist.

Die Arbeitsblätter zum Schreiben können als Differenzierung für die stärkeren Schüler genutzt werden. Hier sind Bilder aus dem Arbeitsheft vorgegeben und müssen selbstständig geschrieben werden. Alternativ eignen sie sich auch für eine regelmäßige Diagnostik beim Schreiblernprozess.

Die fünf Lernzielkontrollen sind auf die Arbeitshefte abgestimmt. Sie enthalten Buchstabendiktate sowie Aufgaben zum Schwingen von Silben, Lesen und Schreiben.

Die 37 Lesehausaufgaben werden den Kindern zum Üben mit den Eltern mitgegeben. Ab dem fünften Buchstaben gibt es für jede Woche bzw. für jeden Buchstaben ein passendes Leseblatt. Hier geht es vor allem um die Lesetechnik. Die Lesehausaufgaben sind so aufgebaut, dass auch schwächere Schüler sie nutzen können. Die Zeilen sind im Schwierigkeitsgrad steigend, wodurch für jeden etwas dabei ist.

Die Lese-Mal-Aufgaben bestehen aus vier Arbeitsblättern, die etwas anspruchsvoller sind. Es müssen ganze Sätze gelesen und passend dazu gemalt werden. Außerdem enthalten sie Aufgaben zum freien Schreiben. Die Arbeitsblätter können unter anderem zur Differenzierung für die stärkeren Schüler genutzt werden.

Materialpaket jetzt kaufen

für 99 €